Schmerzfreies und gesundes Sitzen

sitzen

Rückenschmerzen durch täglich langes Sitzen am Schreibtisch sind schon lange kein Einzelfall mehr. Auf lange Sicht können Rückenbeschwerden zu Verspannungen, oder gar zu einem Bandscheibenvorfall führen. Um dies zu vermeiden hilft die richtige Positionierung und Einstellung des Arbeitsplatzes:

Gesundes Sitzen im Büro

 

Ihren Schreibtischstuhl sollten Sie so einstellen, dass Sie Ihre Beine flach und parallel auf dem Boden stellen können, ohne viel Druck auf sie auszuüben. Die Kniegelenke sollten sich optimaler Weise in einem 90° Winkel befinden. Das Becken sollte beim Sitzen stets am hinteren Ende der Sitzfläche positioniert sein und Ihre Armlehnen sollten auf Höhe Ihres Schreibtisches eingestellt sein. Eine Rückenlehne sollte bis zu den Schultern reichen und optimaler Weise durch eine Federung leicht nachgeben. Den Rücken schonende Alternativen zum Bürostuhl sind zum einen ein gymnastischer Sitzball oder ein Kniehocker, die durch das eigene Anspannen der Rücken- und Bauchmuskel Ihren Körper entlasten.

Der Monitor sollte mindestens 50 cm von den Augen entfernt platziert werden und knapp unter Augenhöhe eingerichtet werden. Für Ihre Augen ist es dazu schonender, wenn Ihr Bildschirm entspiegelt ist. Ihre Tastatur sollte 10 cm von der Tischkante entfernt sein, sodass die Handballen beim Tippen bequem aufliegen.

Wenn Sie in Ihrem Job viel telefonieren, dann sollten Sie möglichst ein Headset verwenden. Zum Einen bietet dies mehr Handlungsfreiheit während des Telefonats, zum Anderen kann das Einklammern des Hörers zwischen Kopf und Schulter auf die Dauer erhebliche Folgen im Nacken und Rückenbereich mit sich bringen.

Eine weitere wichtige Maßnahme zur Entlastung Ihres Rückens ist das Einrichten von kleinen Pausen, in denen Sie durch Aufstehen und Bewegung die Muskulatur und die Wirbelsäure lockern können. Dabei helfen auch kurze Dehn- und Entspannungsübungen.

Weiterlesen