Superfood Kaffee – mit der richtigen Kaffemaschine !

Kaffee ist ein unverzichtbarer Bestandteil der (Büro-)Küche. Was wäre ein Morgen ohne eine Tasse frisch aufgebrühtem Kaffee, Cappucino oder (Soja-) Latte?  Da liegt es nahe, eine geeignete Kaffeemaschine zu finden, die nach individuellen Bedürfnissen und unkompliziert für jeden Kaffeeliebhaber funktioniert. Wir geben Ihnen die richtigen Tipps, um die ideale Kaffeemaschine zu finden.

coffee-983955_960_720

Auf den Typ kommt es an

Kaffeemaschine ist nicht gleich Kaffeemaschine. Es gibt mittlerweile zig verschiedene Gerätetypen, unter denen es auszuwählen gilt. Entscheidend ist die gewünschte Qualität und die Funktion, verschiedene Kaffeevariationen herzustellen. Wer lieber viel und preiswert trinken möchte, der ist mit Filterkaffeemaschinen bestens aufgehoben. Die Vorteile auf einen Blick :

  • preiswert und günstig
  • unkomplizierte Reinigung
  • mengenmäßig viel Kaffee auf einmal aufbrühen

coffe-2359488_960_720

Wer allerdings viel Wert auf Kaffevariation legt, ist mit einem Kaffeevollautomaten bestens beraten. Der Preis ist höher und auch bei der Reinigung ist einiges zu beachten, allerdings punktet der Automat dafür mit :

  • hoher Qualität und Geschmack durch frisch gemahlene Bohnen
  • viele Kaffeevariationen auf Knopfdruck (Cappuccino, Latte macchiato, Espresso…)

Für Singles und Menschen, die es unkompliziert und schnell mögen, ist allerdings die Kaffepadmaschine/ Kapselmaschine zu empfehlen. Ihre Vorzüge:

  • platzsparend und einfach zu bedienen
  • hohe Variationsmöglichkeit

Natürlich ist auch hier der Preis etwas höher und mit einer bis zwei Tassen auf einmal ist sie nichts für Vieltrinker.

Kaffeefakten – Kaffe als Wundermittel

Kaffee hat nicht nur einen Einfluss auf unsere Stimmung und Wachheit, sondern fördert auch die Konzentrationsfähigkeit. Aber darüber hinaus ist Kaffee äußerst gesund! Er steckt voller Antioxidantien, welche freie Radikale in unserem Körper abfangen und unschädlich machen können. So schützt Kaffee vor Krebs. Doch nicht nur das: Kaffee hat einen starken Schutzeffekt auf die Leber.

Leberschutz Kaffee

Forscher des Deutschen Instituts für Ernährungsforschung Potsdam-Rehbrücke haben mit Hilfe der Daten einer Langzeitstudie (EPIC) herausgefunden, dass es einen eindeutigen Zusammenhang zwischen vermehrtem Kaffeekonsum und dem Schutz der Leber vor Entzündungen und Zellschäden gibt. Bestimmte bioaktive Stoffe im Kaffee, welche noch nicht vollends gefunden wurden, wirken protektiv und entzündungshemmend. Demnach senkt jede Tasse Kaffee am Tag das Leberkrebsrisiko um 20 Prozent. Auch das Risiko, Diabetes Typ-2 zu bekommen, sinkt mit jeder Tasse um 7 Prozent! Kaffee ist also ein echtes Wundermittel, welches uns vor den häufigsten Zivilisationskrankheiten der heutigen Zeit zu schützen vermag. Insgesamt konnte sogar ein geringeres Sterblichkeitsrisiko festgestellt werden, wenn wir häufig zur Kaffeetasse greifen: Bei Männern, die vier bis fünf Tassen am Tag tranken, sank das Sterberisiko um 12 Prozent. Bei Frauen reduzierte es sich um 16 Prozent.

coffee-beans-3392159_960_720

Warum macht Kaffee uns wach?

Der Grund für den wachmachenden Effekt ist das Koffein. Warum wirkt Koffein eigentlich so aufputschend? Koffein dockt an bestimmte Rezeptoren in unserem Körper an, den Adenosinrezeptoren. Der körpereigene Stoff Adenosin sorgt dafür, dass wir müde werden. Durch die Aufnahme des Koffeins, wird nun diese schlafanregende Wirkung unterdrückt, da Adenosin sich nicht an “seine” Rezeptoren binden kann. Wir bleiben wach. Dabei gibt es durchaus Unterschiede: Bei Frauen wirkt das Koffein länger, dafür werden Männer eher wach. Bei Rauchern sinkt die Konzentration von Koffein im Körper tendenziell schneller als bei Nichtrauchern. Außerdem kommt es bei Kaffee-Vieltrinkern natürlich zum Gewöhnungseffekt: Die Wirkung tritt erst nach mehreren Tassen Kaffee ein und fällt auch nicht so stark aus, wie bei Menschen, die nur selten zum wachmachenden Getränk greifen. In geringer Menge regt das Koffein den Kreislauf an und fördert die Konzentration. Gefährlich wird es für den Menschen erst ab 100 Tassen am Tag.

Kaffee und Kreislauf

Entegen der landläufigen Meinung, Kaffee würde Herzrasen und Bluthochdruck verursachen, wurden frühere Studien nun unter Berücksichtigung der Gesamtumstände vieler Kaffeetrinker berücksichtigt: So entstanden diese schädlichen Effekte nur, wenn gleichzeitig ein ungesunder Lebensstil vorlag und die Untersuchten beispielsweise rauchten, sich schlecht ernährten und wenig Bewegung in ihren Alltag integrierten. Der Kaffeekonsum selbst ist nach neuesten (und vielfach publizierten)  Studien sogar ein echter Gesundheitsfaktor (siehe oben)! So haben beispielsweise Forscher der Harvard School of Public Health, der Harvard Medical School, der National University of Singapore und des National University Health System im vergangenen Jahr eine Metastudie veröffentlicht, die zu dem Ergebnis kommt, das Kaffeekonsum sich bei Mengen unterhalb von neun Tassen pro Tag nicht nachteilig, sondern sogarschützend auf das Herz-Kreislauf-System auswirkt. Lediglich genetisch Vorbelastete, oder Menschen, die sensibel auf Koffein reagieren, sollten etwas sparsamer mit Kaffee umgehen oder lieber auf Koffeinfreien Kaffee umsteigen.

Nervenschäden vorbeugen

Ein weiterer Effekt von Kaffee konnte in Tierstudien gefunden werden: Scheinbar verhindert Kaffeekonsum den Abbau von Nervenzellen und schützt uns vor Demenz und Parkinson. Aus epidemiologischen Studien ging hervor, dass Menschen, die viel Kaffee tranken, seltener an diesen Krankheiten litten.

drink-3295560_960_720

Entwässernde Wirkung?

Häufig wird gesagt, Kaffee wirke harntreibend und daher entwässere er den Körper. Allerdings ist diese Mar schon längst überholt. Lediglich Kaffee-Neutrinker würden anfangs eine leichte Entwässerungswirkung spüren. Hat man sich erst an den Kaffee gewöhnt, ist es meistens nur noch die schiere Menge an Kaffee, die dafür sorgt, dass der Körper Flüssigkeit herausschwemmt. Dieser Effekt wirkt zudem einem hohen Blutdruck entgegen.

Kaffee ist also ein wahres Superfood und zudem aus unserer Kultur nicht mehr wegzudenken. Also worauf warten Sie noch? Mit der richtigen Kaffeemaschine können Sie direkt von den gesundheitlichen Vorteilen profitieren 🙂

 

 

Weiterlesen

Wie Sie effektiv und kreativ werden

„Lass deiner Kreativität freien Lauf“. Wie oft hört man wohl diesen Spruch? Aber was wenn einem nichts einfällt? Was wenn der Kopf vollkommen leer ist? Und wie schaffen Sie es, doch noch eine passende Idee zu finden?

Mit der Kreativität ist das nicht immer so einfach. Manchmal hat man die besten Einfälle und manchmal lassen Ideen lange und mit viel Mühe auf sich warten.
Aber was kann man am Besten dagegen tun? Wie kann man seine Gedanken ins Rollen bringen? Da gibt es einige Methoden, die Ihnen dabei helfen können. Wichtig ist, dass Sie sich von etwas anregen oder inspirieren lassen. Das können die unterschiedlichsten Dinge sein wie Bilder oder Musik. Schauen Sie sich an, was andere gemacht haben und fragen Sie sich, wie würden Sie es machen? Hören Sie nicht einfach nur Musik.
Machen Sie sich Gedanken über jedes einzelne Wort. Kreieren Sie sich Ihre eigene Geschichte zu dem Text. Sie werden sehen, das wird Ihren Denkprozess anregen.

high-grass-1504284_1920

Es gibt aber auch noch andere Wege und Mittel um Ihrer Kreativität freien Lauf zu lassen. Gehen Sie spazieren. Genießen Sie die frische Luft. Setzen Sie sich in Bewegung um Ihre Gedanken ebenfalls in Bewegung zu setzen. Bei einem Spaziergang wird unser Kopf frei und schafft Platz für neue Ideen. Sammeln Sie Eindrücke. Hören Sie Musik beim Spazieren gehen. Das bringt einen dazu, die Dinge aus einer anderen Perspektive zu sehen und anders über Sie nachzudenken. Auch das kann bei der Ideenfindung helfen.

Back to the roots-wenn alte Methoden neue Ideen bringen

workplace-1245776_1920Ein weiterer Tipp ist, „Es kommt wie es kommt“. Schnappen Sie sich einfach einen Block und einen Bleistift und beginnen Sie zu Zeichnen oder zu Schreiben. Ihre Gedanken werden Sie dabei leiten und erschaffen vielleicht etwas, dass Ihnen so nicht eingefallen wäre. Eine beliebte Art der Ideenfindung ist die „Mind-Map“. Man schreibt eine Überschrift auf und sammelt dann passende Unterpunkte dazu. Dadurch entstehen die Denkprozesse wie von alleine.

Eine interessante Methode ist auch, eine Diskussion zu führen. Schnappen Sie sich kreative Köpfe und fangen Sie an zu philosophieren, fantasieren und diskutieren. Dabei können interessante Ideen zustande kommen. Nicht nur das es effektiv ist. Es kann auch noch gleichzeitig Spaß machen.

Damit spontane Ideen nicht verloren gehen, haben Sie immer einen Zettel und einen Stift parat, damit Sie sie stets notieren können und für spätere Zwecke nutzen können.

Sie sehen, es ist nicht unmöglich seiner Kreativität freien Lauf zu lassen. Probieren Sie es einfach mal und finden Sie ihre effektivste Methode raus.

Weiterlesen

Firmenfeier -Worauf kommt es an?

Wie gestaltet und plant man eine Firmenfeier? Und warum veranstalten viele Unternehmen diese?

Damit die Feier für jeden Mitarbeiter unvergesslich wird, ist es wichtig auf die Wünsche und Bedürfnisse dieser einzugehen. Natürlich kann man nicht jeden einzelnen Wunsch berücksichtigen, aber man kann ihnen zumindest ein Stück entgegenkommen.

Um herauszufinden welche Ideen oder Wünsche die Mitarbeiter für eine Firmenfeier haben, macht es Sinn, einen Briefkasten in der Firma aufzuhängen, in der jeder seine Ideen oder Vorstellungen, auf einen Zettel geschrieben, rein wirft.

Nicht nur, dass Sie die Möglichkeit haben, die Wünsche der Mitarbeiter mit einzubeziehen, es kann auch sein, dass durch die vielen Vorschläge, Ideen zu Stande kommen, an die man selber nicht gedacht hat.

bonfire-1867275_1920

Des Weiteren ist es wichtig, dass man bei jeder Firmenfeier nicht immer das Selbe macht. Bringen Sie Abwechslung hinein. Eine Firmenfeier sollte für alle Beteiligten etwas Besonderes sein. Macht man nun Jahr für Jahr immer wieder das Gleiche, kann es schnell langweilig werden und dazu führen, dass immer weniger an der Feier teilnehmen. Probieren Sie also gerne Neues aus. Haben Sie mal an außergewöhnlichere Unternehmungen gedacht, wie ein „Escape-Room“ oder „Laser-Tag“? Oder machen sie doch ein gemütliches Lagerfeuer. Sie werden sehen, es wird sich lohnen wenn Sie neue Wege einschlagen.

Aber nicht nur die Aktivität ist wichtig. Sie müssen sich auch mit dem Catering beschäftigen. Welche Gerichte und Getränke soll es geben? Beachten Sie, dass sowohl fleischfreie Gerichte, als auch alkoholfreie Getränke angeboten werden. Planen Sie genug Essen und Trinken für das gesamte Team ein.

Bei der Planung einer Firmenfeier, müssen Sie allerdings auch über den Tellerrand schauen. Es kommt nicht nur darauf an, was die Mitarbeiter innerhalb der Firmenfeier möchten oder brauchen. Sie müssen auch beachten, was sie außerhalb dieser Feier benötigen. Viele haben Kinder. Wer beschäftigt sich mit ihnen, oder passt auf sie auf? Wie wäre es wenn Sie eine Kinderbetreuung für Eltern raussuchen oder ihnen einen Babysitter des Vertrauens empfehlen?

Firmenfeier? Was soll das überhaupt bringen?

Aber warum genau macht man eine Firmenfeier? Wieso nimmt eine Firma diese Kosten auf sich? Der Grund ist ganz einfach: Teamwork! Ja, eine Firmenfeier stärkt das Miteinander. Bei einer Firmenfeier treffen Kollegen aufeinander, ohne den Druck Aufgaben zu erledigen. Die Stimmung ist viel ausgelassener. Man muss keinem Anweisungen geben, was er als nächstes tun soll oder was er falsch gemacht hat. Die Mitarbeiter können sich in Ruhe miteinander unterhalten und sich besser kennenlernen.

Auf der Arbeit fehlt oft die Zeit seine Kollegen kennenzulernen. Dabei ist grade das wichtig, wenn man im Team arbeitet. Man muss sein Team kennen. Man muss wissen, wem man was zutrauen kann und was nicht. Dadurch kann man innerhalb des Teams, Rücksicht aufeinander nehmen.

action-2277292_1920

Der Vorteil wenn Sie all diese Punkte beachten ist nicht nur, dass die Feier oder der Ausflug mehr Spaß macht, es stärkt auch noch das Verhältnis zwischen den Mitarbeitern und sorgt für ein besseres Arbeitsklima.

Sie sehen es gibt viele Möglichkeiten, die Firmenfeier für alle Beteiligten so komfortabel wie möglich zu gestalten. Und was gibt es Schöneres auf der Arbeit, als ein gut funktionierendes Team?

 

Weiterlesen

Harmonie als Erfolgsfaktor

Viele Unternehmen unterschätzen Harmonie als Erfolgsfaktor. Die harmonische Beziehung zwischen Mitarbeitern in einem Betrieb kann vieles enorm vereinfachen. Natürlich kann man die Arbeit komplett vom Privatleben trennen und sich auf der Arbeit nur mit den eigenen Aufgaben befassen, das wird allerdings bei den Kollegen auffallen.

Wie schon Watzlawick schrieb, man kann nicht nicht kommunizieren. Interaktionen mit Kollegen finden immer statt, man hinterlässt  einen Eindruck und dieser sollte gut sein.Harmonie im Büro

Wir verbringen im Durchschnitt 8 Stunden am Tag mit unseren Kollegen. Das ist um einiges mehr Zeit als für Freunde und Bekannte da ist. Eine harmonische Atmosphäre im Büro und ein harmonischer Tag  hängen also voneinander ab, was der Beziehung zu Ihren Kollegen eine hohe Wichtigkeit verleiht. Natürlich ist nicht jeder Kollege der beste Freund, das sollte aber nicht dem angemessenen Umgang miteinander schaden.

Wir haben für Sie Ideen gesammelt, wie Sie Ihren Büroalltag ein Stück harmonischer gestalten können.

Gemeinschaftliches Mittagessen

Um die Gemeinschaft etwas zu lockern, ist ein gemeinsames Mittagessen mit dem Team förderlich. Zusammen im Meeting-Raum oder an einem großen Tisch zu essen, sorgt für Gesprächsthemen, die nicht die Arbeit betreffen und führt auch gerne zu angeregten Diskussionen.

Karten spielen

Um das Ganze noch einen Schritt weiter zu treiben können Sie nach dem Essen gemeinsam eine Runde Karten spielen, denn im Spiel entspannt sich die Atmosphäre merklich. Ein spielerischer Wettkampf und eine Ablenkung von der Arbeit sind im Team sehr effektiv.

Aufgaben übernehmen

Natürlich können Sie nicht anfangen, jedem Kollegen immer zu helfen und alle Aufgaben, bei denen Hilfe benötigt wird übernehmen. Ihre eigene Arbeit wartet mit Sicherheit ebenfalls. Wenn Sie aber ab und zu kleine Dinge für Ihre Kollegen erledigen, bei denen diese Probleme haben, steigern Sie nicht nur die Harmonie im Büro, Sie werden zudem auch eine helfende Hand finden, wenn Sie diese brauchen.

Absprachen

Wie oft gibt es Stress und Ärger wegen verpassten Terminen, nicht eingehaltenen Deadlines oder nicht vorhandenem Arbeitsmaterial? Die Lösung ist: Sprechen Sie immer etwas mehr ab, als Sie es eigentlich für nötig halten. Kommunikation und Absprachen sind ebenso wichtig wie lästig, trotzdem sind sie immer notwendig. Wenn Sie schon das leichte Gefühl haben, zu viel Zeit mit Absprachen zu verbringen, ist es für Ihre Arbeit wahrscheinlich gerade richtig.

Kleine Glücksbringer

Wenn Sie das nächste Mal einen Kaffee machen gehen, können Sie folgendes ausprobieren. Machen Sie für Ihren Kollegen am Nachbartisch oder im Nachbarbüro einen Kaffee mit. Der Kollege wird sich bestimmt über die kleine Aufmerksamkeit freuen. Oder bringen Sie Ihrem Kollegen doch einfach einen Donut vom Bäcker mit.

Andere kleine Aufmerksamkeiten, finden Sie natürlich bei uns im Online-Shop. Senden Sie Ihren Kollegen oder Ihren Lieben zum Valentinstag besondere Grüße.

Wie gefallen Ihnen unsere Bürotipps? Was fällt Ihnen ein, um die Harmonie im Büro zu steigern? Wir freuen uns auf Ihre Meinung.

Weiterlesen

Dekoration am Arbeitsplatz – Wie gestalten Sie Ihren Schreibtisch?

Wir verbringen rund 8 Stunden am Tag an unserem Arbeitsplatz, viele bezeichnen diesen schon als zweites Zuhause. An diesem Ort verbringen wir viel Zeit, manchmal in Hektik wenn Aufgaben schnell erledigt werden müssen, ab und zu kann der Arbeitsplatz aber auch ein Ort zum entspannen sein. Werten Sie Ihr Arbeitsumfeld mit der richtigen Dekoration auf.

StockSnap_HFH6U1U5T4

Um Ihrem Schreibtisch ein bisschen zu Ihrem Zuhause zu machen, haben wir einige hilfreiche Tipps für Sie.

Die meiste Zeit schauen wir auf einen Monitor, der oft wenig Farbe hat. Er kann aber mit Kleinigkeiten wie witzigen Grußkarten oder selbstgemalten Bildern der Kinder verziert werden. In Stresssituationen können diese wahre Wunder bewirken und Ihnen ein kleines Lächeln ins Gesicht zaubern. Ein Bild Ihres Traumautos kann auch als Motivation dienen, denn so haben Sie Ihr Ziel im Blickfeld und kommen diesem Ziel jeden Tag näher.

Heutzutage ist es außerdem modern, bunte Post-Its in einem dazugehörigen Spender in Katzen- oder Einhornform aufzustellen. Dadurch wirkt Ihr Schreibtisch nicht mehr steril und ist dazu ein echter Hingucker. Farbige Ordner, Kalender oder Schreibtischunterlagen bieten ebenfalls eine angenehme  Abwechslung zu den sonst neutralen Möbelfarben. Auch eine kleine Pflanze kann beruhigend wirken und dekoriert Ihren Arbeitsplatz.

Mit buntem oder glitzernem Washi Tape können Sie Ihrer Tastatur auch einen farblichen Touch geben, indem Sie kleine Quadrate ausschneiden und diese auf die Tasten kleben.

washi_tape2

Bunte Stiftebehälter geben Ihrem Arbeitsplatz Farbe. Für diejenigen die es noch ein bisschen exklusiver mögen, gibt es Präsentierteller aus Marmor. Auf diesem Tablett können Tassen oder Teller abgestellt werden und er sieht dazu auch noch schick aus.

Wie Sie sehen, können Sie Ihren Arbeitsplatz mit kleinen Tipps und Tricks ganz leicht verschönern und Ihren Arbeitsplatz persönlich gestalten. Jedoch sollten größere Veränderungen mit Ihrem Chef abgesprochen werden, damit sich auch jeder andere Mitarbeiter an seinem „zweiten Zu Hause“ wohlfühlt.

 

Haben Sie weitere Tipps, wie der Arbeitsplatz verschönert werden kann? Dann schreiben Sie uns in den Kommentaren.

 

 

 

Weiterlesen