Den richtigen Drucker auswählen – mit unserer Checkliste !

Drucker erleichtern uns das (Büro-) Leben seit 1957 und vereinfachen seitdem vieles, was früher noch mühsamer Handarbeit unterlag. Herstellung von Büchern, Etiketten und Zeitungen beansprucht weitaus weniger Zeit, wenn ein Drucker die Arbeit übernimmt. Büroarbeit von heute ist kaum noch vorstellbar ohne Drucker, Kopierer und Co. Man stelle sich nur vor, wichtige Dokumente handschriftlich zu verfassen! Undenkbar. Heute haben wir die Qual der Wahl, welchen Drucker wir uns für Zuhause oder das Büro anschaffen. Was ist zu beachten, bei der Wahl des optimalen Druckers? BBV-Domke gibt Rat!

Zunächst sollten Sie einige Fragen klären, um zu wissen, in welche Richtung es gehen soll, bei der Wahl des Druckers:

Reicht ein schwarz/weiß Drucker oder sind Farbdrucke notwendig?

Monochrome Drucke haben den Vorteil, schneller und unkomplizierter produziert zu werden. Wer hauptsächlich Text druckt, dem kann ein Schwarz/Weiß Drucker vollkommen ausreichen. Zudem halten sich die Druckkosten in Grenzen im Gegensatz zum Farbdrucken. Wer allerdings viele Grafiken, Illustrationen oder Fotos druckt, dem sei ein Farbdrucker ans Herz zu legen.

Viel- oder Gelegenheitsdrucker?

Wer einen Drucker sucht, um gelegentlich Urlaubs- oder Weihnachtsfotos zu drucken, oder Bewerbungen zu verschicken, der sollte eher auf einen Laserdrucker zurückgreifen. Tintenstrahldrucker trocknen nach längerer Nicht-Benutzung ein und benötigen daraufhin neue Patronen. Die Drucke sind zudem relativ teuer. So sind sie eher für Personen geeignet, welche Wert auf sehr hochauflösende Fotos und Bilder legen. Wer viel (Text) oder nur gelegentlich druckt, sollte eher auf Laserdrucker zurückgreifen.

Scanner-, Fax- und Kopierfunktion ?

Wer im Büro arbeitet, braucht häufig zusätzlich Kopierer, Scanner und Fax. Um die zusätzlichen Anschaffungskosten und Platz zu sparen, lohnt es sich, gleich einen Multifunktionsdrucker zu kaufen. Mitunter gibt es sogar Modelle mit integriertem Faxgerät.

Unterwegs drucken?

Wer viel unterwegs ist und sein Büro sozusagen immer dabei hat, der sollte besonders darauf achten, dass der Drucker entsprechende Anschlüsse (USB oder SD) enthält beziehungsweise WLAN oder Bluetoothfunktion umfasst. Wer zusätzlich Scannen möchte, sollte auch hier vor der Wahl eines portablen Multifunktionsdruckers nicht scheuen.

Zudem sollten das eigene Budget, Kosten für eventuelles Zubehör, Ersatzteile und Tintenpatronen/ Ersatztoner und auch der Stromverbrauch in die Entscheidungsfindung miteinbezogen werden.

Mobile Drucker

Wer einen mobilen Drucker benutzt, hat den Vorteil Daten, Fotos, Etiketten und Co. nicht jedesmal an einem lokalen,installierten Drucker ausdrucken zu müssen, sondern direkt und ohne Umwege. Um das Auslaufen von Tinte nicht zu riskieren, funktionieren viele Modelle über das Thermodirekt-Verfahren. Hierbei kommt ein spezielles Zink-papier zum Einsatz, welches sich bei Hitze unterschiedelich einfärbt.

Eine andere Möglichkeit ist das Drucken über das Thermosublimationsverfahren. Die Tinte wird hier nicht flüssig, sondern zunächst zähflüssig als Wachs in den Drucker eingeleitet und gelangt anschließend in das Papier. Gerade Fotografen profitieren vom Wachsdruck, da er für besonders detailgetreue Bilder sorgt.

Vorteile mobiler Drucker:

  • kompakter(geringes Gewicht, klein) als handelsübliche Drucker (können überall mithingenommen werden)
  • kann auch mit integriertem Akku betrieben werden
  • hohe Druckqualität bei Postkartengröße

Nachteile :

  • hohe Kosten (z.B. durch spezielles Papier )
  • keine flexiblen Ausdruckgrößen
  • niedrige Druckkapazität

Den idealen mobilen Drucker finden Sie hier.

Tintendrucker

Beim Tinten- (oder auch Matrix-) Drucker, findet der Ausdruck berührungslos statt, indem die Tinte durch feine Düsen ausgestoßen wird. Zuvor werden Tinte oder Düse erhitzt und infolgedessen Farbe auf das Papier gebracht. Es gibt verschiedene Tintenarten, welche die Qualität des Ausdruckes bedingen.  Pigmentierte Tinte ist wesentlich stabiler und wenn einmal getrocknet- schwerer wieder lösbar als nicht pigmentierte Tinte, welche zudem noch sehr Licht-empfindlich ist.

Vorteile des Tintendruckers auf einem Blick:

  • Hohe Farbauflösung, Ausdrucke in höchster Bildqualität möglich (u.a. auf Spezialpapier)
  • geringe Umwelt- und Gesundheitsbelastung (da keine Feinstaubpartikel)
  • günstige Druckerpreise
  • wenige Verbrauchsmaterialien im Gegensatz zum Laserdrucker

Nachteile :

  • häufig teures Spezialpapier nötig um höchste Druckqualität zu erreichen
  • viele Tinten sind empfindlich gegenüber Licht, wasserlöslich und empfindlich gegenüber chemischen Langzeitveränderungen
  • relativ niedrige Druckgeschwindigkeit
  • kein Druck auf saugfähigem Papier (Recycling Papier)

Besonders hochwertige Tintenstrahldrucker finden Sie hier.

Laserdrucker

Laserdrucker arbeiten mit sogenannten Trommeln, deren Beschichtung zunächst vollständig elektrostatisch aufgeladen wird. Belichtung löscht anschließend die Ladung, daher werden alle Stellen, an denen später der Toner auf die Trommel aufgetragen werden soll, durch den Laser belichtet und das zu druckende Bild wird auf die Photoleiter projiziert, welche den Toner (im einfachsten Fall) in Kontakt mit dem zu druckenden Medium bringt. Nun wird der Toner mithilfe einer Walze fixiert, indem er bei hohen Temperaturen mit dem Papier verschmilzt.

Vorteile des Laserdruckers:

  • Unempfindlichkeit gegenüber verschiedenen Papiersorten (auch Foliendruck möglich)
  • Ausdrucke Licht-, und Wasserkontakt unempfindlich
  • hohe Druckgeschwindigkeit
  • weniger Wartungsintensiv als ein Tintendrucker (kein Vertrocknen )
  • Geräuscharm

Nachteile :

  • vergleichsweise hohe Anschaffungskosten
  • Feinstaubbelastung (möglicherweise gesundheitsschädlich)
  • hoher Stromverbrauch
  • geringere Druckqualität bei Fotodruck (↓Tiefenwirkung und Farbechtheit)

Wenn Sie sich für einen Laserdrucker entscheiden, finden Sie hier eine große Auswahl.

Multifunktionsdrucker

Ein Multifunktionsdrucker kann sowohl Laser- als auch Tintenstrahldrucker sein und vereint demnach alle Vor- und Nachteile des jeweiligen Druckers. Das Tolle am Multifunktionsgerät ist allerdings, dass man sich den Kauf weiterer Geräte sparen kann. Mit dem Allroundgerät haben Sie die Möglichkeit gleichzeitig Dokumente zu scannen und somit zu digitalisieren, Kopien zu machen und schnell und zuverlässig ein Fax zu verschicken. Zusammen ist diese Kombination unschlagbar, geht es Ihnen jedoch vorwiegend um das Kopieren, ist es zum beispiel weniger sinnvoll, auf ein Multifunktionsgerät zurückzugreifen. Aufgrund der Druckeinstellungen liegt der Preis pro Seite aufgrund der Druckeinstellungen deutlich höher als bei einem gängigen Kopierer.Auch sollte beachtet werden, dass bei einem Defekt, alle Funktionen betroffen sind und somit eher zu Problemen im Betriebsablauf führen können. Für größere Unternehmen ist es hier also ratsam, einzelne Geräte zu nutzen. Für das Homeoffice oder kleinere Betriebe, ist ein Multifunktionsdrucker jedoch bestens geeignet.

Ein breites Angebot an Multifunktionsgeräten gibt es hier.

 

 

Diese Bürotipps werden Ihnen auch gefallen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.