Vorstellungsgespräch: Tipps, Fragen, Checklisten

Was meinen Sie, wie lange es braucht, dass ein Personaler im Vorstellungsgespräch sich für einen Bewerber entscheidet? Laut einer Studie braucht es nur 90 Sekunden für diese Entscheidung! Ob Sie jemanden dem Job zutrauen oder nicht.

Wozu dient ein Vorstellungsgespräch?

Wer zu einem Vorstellungsgespräch eingeladen wird, hat die erste Hürde der Bewerbung geschafft.  Die Bewerbungsunterlagen haben anscheinend überzeugt. Glückwunsch! Es ist jedoch noch nicht ganz geschafft. Es stehen weitere wichtige Schritte bevor. Sie bekommen eine Einladung zum Vorstellungsgespräch und man möchte Sie persönlich kennenlernen. Das Gespräch findet meist  im Unternehmen selbst statt. Denken Sie immer daran, es ist kein Treffen mit einem Freund, sondern mit Ihrem potenziellen Arbeitgeber. Kurz gesagt: Es ist vergleichbar mit einem mündlichen Test. Sie müssen sich selbst vermarkten!  Dabei stellen Sie Ihre Erfahrungen und Kenntnisse in den Vordergrund und müssen Ihren Lebenslauf widerspiegeln, damit Sie das Unternehmen überzeugen, der potenzielle Arbeitnehmer zu sein. Hier einige Fragen die Sie im Vorfeld klären sollten:

  • Wer sind Sie?                                                                                                                                                                        
  • Was können Sie?
  • Was wollen Sie?
  • Was ist Ihr Ziel?

businesswoman-2817567_640

Wie bereitet man sich auf das Vorstellungsgespräch vor?

Es ist völlig normal, wenn man aufgeregt ist, schließlich geht es um mehr als nur einen Job – es geht um die berufliche Zukunft. Es gehört dazu. Keine Panik! Wer sich ausreichend im Vorfeld mit dem Unternehmen befasst, hat schon die halbe Miete! Wofür steht es und welche Ziele hat es? In welcher Branche ist das Unternehme tätig? Was sind die Tätigkeiten des Unternehmens? Was besagt die Firmenphilosophie? Welche Aufgaben erwarten Dich? Für all diese Informationen dient die Unternehmenswebsite! Am besten sollte man sich einen Stift und ein Blatt zur Hand nehmen und die wichtigsten Punkte vorab notieren und auswendig lernen!

Jetzt kommen wir zu Ihnen

Diesen Satz werden Sie garantiert hören. Sie werden aufgefordert etwas über sich zu erzählen. Bei diesem Punkt kommt es darauf an, nur auf die wichtigsten Kenntnisse im Lebenslauf zurück zu greifen, was wohl möglich für das Unternehmen sinnvoll ist und zur angestrebten Position passen könnte.  Kurz und bündig dabei bleiben. Laut Personaler, reicht es wenn sich der Bewerber ca. 2-3 Minuten Zeit hierfür nimmt. Ein Personaler fragt sich bei jedem Bewerber:

  • Welchen Umsatz, Einsparungen oder Mehrwert bringt der Bewerber in meinem Unternehmen?
  • Passt der Bewerber zum Team?

 

Vorstellungsgespräche im Rollenspiel üben:  Vorab sollte man sich die Zeit nehmen um mit Freunden oder Familie ein Bewerbungsgespräch konkret zu üben. Falls das Ihr erstes Gespräch sein sollte, holen Sie sich Tipps von Freunden wie Sie das Gespräch gemeistert haben. Es ist immer sinnvoll verschiedene Ratschläge aufzufassen und vielleicht wird der ein oder andere Tipp hilfreich und zum Erfolg verhelfen! Lassen Sie sich die typischen Fragen im Rollenspiel stellen.  Dazu zählen:

  • Was wissen Sie bereits über unser Unternehmen?                                                                                    
  • Was sind Ihre persönlichen Schwächen und Stärken?
  • Warum haben Sie sich bei uns beworben?
  • Warum denken Sie, die richtige Besetzung für diese Stelle zu sein?

write-593333_640

Den ersten Eindruck für sich gewinnen:  Das mag sich jetzt erst mal schwer anhören, aber ist es letztendlich nicht! Wie schon erwähnt, entscheidet der Personaler innerhalb 90 Sekunden ob Sie der Richtige für die ausgeschriebene Position sind oder nicht. Dazu spielt Ihre Erscheinung eine wichtige Rolle, wie die Körperhaltung, Kleidung sowie das Aussehen, Ihre Mimik und  die Gestik. Das mag sich jetzt viel anhören, ist es aber in Wirklichkeit nicht! Bleiben Sie authentisch, denn Personaler merken recht schnell ob sich jemand verstellt und versucht eine andere Rolle einzunehmen. Gewinnen Sie an Sympathiepunkte 

Was ziehe ich zum Bewerbungsgespräch an? Was ist angemessen?

Hier stellt sich die Frage, um welche Branche handelt es sich? Man kann sich aber natürlich vorab bei der Personalabteilung informieren, welchen Dresscode die Firma hat. Handelt es sich um ein Bewerbungsgespräch bei der Bank oder Versicherung, können Sie mit einem Anzug nichts verkehrt machen. Machen Sie sich im Vorfeld Gedanken darüber, welches Kleidungsstück in Ihrem Schrank an diesem Tag passt. Die Kleidung sollte gebügelt und die Schuhe geputzt sein. Die Frisur  darf dabei nicht zu kurz kommen und spielt ebenfalls eine wichtige Rolle, sowie die Fingernägel! Bei diesem Thema unterscheiden sich die Geister. Wie schaut es mit Parfüm, Make Up, Schmuck und Ausschnitt aus? Hier gilt die Regel: Weniger ist mehr!!!

Ablauf eines Bewerbungsgesprächs

Deutlich und langsam sprechen: Dies dient dazu, dass der Personaler Ihnen auch folgen kann und somit keine Nachfragen aufkommen und die ein oder andere Frage falsch verstanden werden kann.  Setzen Sie sich dabei aufrecht hin, den Kopf gerade halten und nach vorne schauen.

Notizen machen: Notizen können Ihnen dabei helfen, wichtige Punkte die besprochen worden, nicht zu vergessen. Nach dem Bewerbungsgespräch können Sie anhand der Notizen das Gespräch nochmal Revue passieren lassen.  Daher packen Sie einen Block und einen Stift mit in die Tasche!

Fragen stellen: Zwar bewerben Sie sich beim Unternehmen, jedoch haben Sie auch das Recht dem Personaler Fragen zu stellen, denn wenn Sie es nicht jetzt tun, wann sonst? Fragen, zeigen nur das Interesse an dem Unternehmen. Aber Vorsicht ist geraten.  Fragen sind nicht immer die richtigen Fragen! Stellen Sie im Vorfeld fest, was für kluge und konkrete Fragen kann man dem Personaler stellen? Wie z.B konkrete Aspekte des Jobs, zur Einarbeitung oder zur Weiterbildungsmöglichkeiten.

Wir haben jetzt die wichtigsten Punkte angesprochen um Ihnen zum Erfolg ein wenig weiter zu verhelfen. Jeder von uns hat besondere Skills, wir müssen Sie nur erkennen und einsetzen.

Wir wünschen Ihnen für Ihre berufliche Laufbahn viel Erfolg!

Diese Bürotipps werden Ihnen auch gefallen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.